StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Liebe Schüler und Schülerinnen, leider ist unser Forum für eine unbestimmte Zeit geschlossen. Wir bitten um euer Verständnis. Liebe Grüße Die Schulleitung.
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Team
Neueste Themen
» Steckbriefvorlage
Mo Jan 04, 2016 10:56 pm von Rumtreiber

» Die Große Halle
Sa Jul 07, 2012 5:49 pm von Matt Cumberland

» 7. Stock; Raum der Wünsche
Mo Mai 21, 2012 10:57 pm von Ben Claywell

» Am Schwarzen See
Do Mai 17, 2012 2:27 pm von Michelle Black

» Toilette der Maulenden Myrte
Fr Apr 27, 2012 9:22 pm von Amalie Winterstone

» Das Viadukt
Mo Apr 16, 2012 10:46 pm von Lucas Hemsworth

» Der Tagesprophet
Di Apr 10, 2012 12:06 am von Jeff Smythe

» Eingangshalle
Mi März 28, 2012 11:16 pm von Veronica Santiago

» 'With a little help from my friends...'
Di März 27, 2012 9:43 pm von Jule Antoinette d'Orléans

Important Links
Information



 
  40      65       40      40
23.12.2011
Freitag
Morgen

Teilen | 
 

 Am Schwarzen See

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
AutorNachricht
Lucia Galotti
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 26.11.11
Alter : 22
Ort : London, England

BeitragThema: Re: Am Schwarzen See   Fr Dez 02, 2011 9:32 pm

-----------> Große Halle

Lucia war schon vorgerannt und hatte nicht erwartet, dass Jenna ihr hinterher rennen würde. Sie war ziemlich überrascht, als diese sie dann überholt hatte und kriegte sich dann erst wieder ein, als Jenna schon längst am Ziel war. Lachend setzte sich Lucia neben sie und lehnte sich an den Baum. "Jepp, das war wirklich mal besser, als in der großen Halle dumm rumzusitzen." Sie grinste sie danach wissend an, immerhin hatten beide nicht so reden können, weil sie dort niemanden gekannt hatten, und war dann neugierig, als Jenna von ihren Brüdern sprach. "Du hast auch Brüder? Wie alt sind sie denn? Ich habe auch zwei. Sie sind 4 Jahre alt und Zwillinge. Alessandro und Christian", erzählte sie ihr dann und merkte selbst, wie sehr sie die beiden Rabauken doch vermisste. Sie blickte auf den See und rief sich noch einmal in Erinnerung, wie die beiden sie nicht loslassen wollten, als sie beim Gleis 9 3/4 gestanden hatten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jenna Heap
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 08.10.11
Alter : 22
Ort : Westminster, London

BeitragThema: Re: Am Schwarzen See   Fr Dez 02, 2011 9:52 pm

"Pffuu" fing sie an um zu erzählen wie es an Geschwistern aussah. "Also, ich habe 5 Brüder. Der älteste ist Simon, er ist schon voll im Berufsleben.
Dann kommt Sam, auch Ravenclaw in unserem Jahgang. Dann ich, darauf kommt, äh, Erik, 5. Klässer in Ravenclaw und die Zwillinge Nicko und Tim, Griffindor, sie sind in der 4. Klasse." sie lächelte "große Familie, oder?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lucia Galotti
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 26.11.11
Alter : 22
Ort : London, England

BeitragThema: Re: Am Schwarzen See   Sa Dez 03, 2011 2:05 pm

Erstaunt über die Menge an Geschwistern sah Lucia ungläubig zu Jenna hinüber. "Wirklich so viele? Das ist wirklich mal eine große Familie. Ist das aber nicht ziemlich anstrengend für deine Eltern? Ich meine, es gibt doch bestimmt dauernd Streit und Unstimmigkeiten.", wollte sie dann wissen. Lucia wusste, dass ihre beiden Eltern es nicht gerade leicht hatten mit einer Tochter, die eine richtige Zimtzicke war, und zwei Zwillingssöhnen, die wirklich immer nur Blödsinn im Kopf hatten und sich immer wieder einen neuen Streich ausdachten. Immerhin hatte Jenna doch auch zwei Brüder, die Zwillinge waren, oder waren diese ganz lieb und hatten nicht so viel Blödsinn im Kopf? Sie wusste es nicht und daher konnte sie es kaum erwarten, bis ihre Frage beantwortet wurde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jenna Heap
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 08.10.11
Alter : 22
Ort : Westminster, London

BeitragThema: Re: Am Schwarzen See   Sa Dez 03, 2011 2:12 pm

"Na, ja. Geht so. Meistens lachen wir eher." Sie dachte darüber nach ob es wirklich nicht so viel Streit gab. "Äh, mit Sam habe ich erst, ähm" Sie zählte mit ihren Fingern. "1, 2, 3. 4 oder 5 mal gestritten. Und wie stets mit deinem Brüdern?" Jenna konnte sich kaum vorstelle wie es mit nur zwei Brüdern im Haushalt aussah.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lucia Galotti
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 26.11.11
Alter : 22
Ort : London, England

BeitragThema: Re: Am Schwarzen See   Sa Dez 03, 2011 7:41 pm

"Frag erst gar nicht. Ich kann dir nicht genau sagen, wie oft ich mich mit den beiden in den Haaren habe." Ich seufzte leidvoll auf, lächelte aber im nächsten Moment wieder. "Du müsstest die beiden den ganzen Tag im Auge behalten, denn sonst läufst du in Gefahr, Opfer einer ihrer üblen Streiche zu werden. Die beiden sind zwar gerade mal 4 Jahre alt, haben es aber schon faustig hinter den Ohren!", erzählte Lucia ihr dann und merkte selber, dass ihr Lächeln, während sie so von den beiden erzählte, noch breiter wurde. "Aber man muss auch sagen, dass es einem dann niemals langweilig wird."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jenna Heap
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 08.10.11
Alter : 22
Ort : Westminster, London

BeitragThema: Re: Am Schwarzen See   So Dez 04, 2011 11:35 am

"Süß." Jenna mochte kleine Kinder. Ihre Nachbarin zuhause, hatte zwei kleine Zwillinge. Komischerweise auch 4-jährige. "Ich hab igendwie Lust zu baden." Sie mochte es im See zu schwimmen. "Kommst du mit?" Jenna stand auf, und hüpfte auf der Stelle.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lucia Galotti
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 26.11.11
Alter : 22
Ort : London, England

BeitragThema: Re: Am Schwarzen See   Mo Dez 05, 2011 4:45 pm

Lucia verzog den Mund etwas und schüttelte dann bedauernd mit dem Kopf. Sie deutete auf die Blumen, welche aufgrund der niedrigen Temperaturen Frost gefangen hatten. "Ich will mir keine Erkältung holen. Immerhin haben wir Mitte Oktober und es ist nicht gerade optimal für ein kleines Bad im eiskalten Wasser. Aber lass dich von mir nicht aufhalten. Wenn dir das kalte Wasser nichts ausmacht, kannst du gerne hinein. Ich warte solange hier und zeichne vielleicht etwas!" Lucia lächelte Jenna freundlich an und holte dann ihr kleines Skizzenbuch aus ihrem Umhang heraus.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jenna Heap
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 08.10.11
Alter : 22
Ort : Westminster, London

BeitragThema: Re: Am Schwarzen See   Mo Dez 05, 2011 5:44 pm

"Ok, schade." sagte sie und zog ihren Umhang aus. Sie hatte meistens statt Unterwäsche einen Bikini an. "Taddaa!!" lachte sie und präsentierte stolz ihren Bikini in Ravenclawfarben. Dann rannte sie ins Wasse, mit ausgebreiteten Armen und rief "Juuuhuu! Ey, das ist kaum kalt!" Vielleicht was sie abgehärtet, vielleicht, aber war das Wasser wirklich einfach ok. Das war Jenna aber egal, hauptsache sie war im Wasser, und sie fror nicht. Sie tauchte einmal. wieder Überwasser lachte sie und lief ans Ufer. Dann rannte sie schneller wieder ins Wasser und als sie im Wasser die perfekte Lage hatte, sprang sie nach oben und landete mit einem großen Platscher im Wasser, des Sees.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lucia Galotti
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 26.11.11
Alter : 22
Ort : London, England

BeitragThema: Re: Am Schwarzen See   Mo Dez 05, 2011 5:57 pm

Lucia kicherte bei dem Anblick in sich hinein. Jenna schien wie ein richtiger Fisch zu sein, denn kaum war sie an einem Ort angelangt, schwamm sie schon zum nächsten und hatte einfach ihren Spaß dabei. Lucia fragte sie, ob das Wasser wirklich so kalt war und zog ihre Stiefeletten aus um daraufhin ihre Füße ins Wasser zu tauchen. Sofort zig sie diese aus dem überaus kalten Wasser hervor und zog sich schnell wieder ihre Socken und ihre Schuhe an. Erstaunt sah sie kurz zu Jenna hinüber und rief sich noch einmal in Erinnerung, wie diese ohne zu Zucken in den See gesprungen war. Nach einer Weile wandte sich Lucia ihrem kleinen Büchlein zu und fing an, eine eingefrorene Blume zu skizzieren. "Beschwer dich nachher aber nicht, wenn du krank wirst und eine ganze Woche lang im Krankenflügel liegen musst!", rief sie Jenna noch zu und fing an zu malen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jenna Heap
Ravenclaw
Ravenclaw
avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 08.10.11
Alter : 22
Ort : Westminster, London

BeitragThema: Re: Am Schwarzen See   Di Dez 06, 2011 8:36 pm

"Komm schon, so kalt is' es nich'!" fief Jenna, während Lucia Ihren Fuß gleich wieder aus dem Wasser zog. "Was malst du?" sie wollte unbedingt wissen was Lucia malte. "Nö, wird schon nicht passieren! Das hab' ich letztes Jahr im November noch gemacht!" Jen konnte nicht verstehen, warum Lucia sich so vor dem Wasser scheute.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Greenwood
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 04.03.12
Alter : 21
Ort : Yorkshire/ Hogwarts

BeitragThema: Re: Am Schwarzen See   Sa März 17, 2012 5:27 pm

--> große Halle

Sarah rannte hinaus in die kälte. Sie rempelte Schüler an, die verschlafen zum Frühstück erschienen und es war ihr egal. Ihre Gedanken drehten sich nur um ein Thema...Jacob.

Schon lange flossen Tränen über ihr schönes Gesicht. Als sie endlich das Ufer des schwarzen Sees erreicht hatte, ließ sie sich schluchzend in den Schnee gleiten, der sich unter ihr anfühlte wie Puderzucker. Die Sonne ging grade über dem Gewässer auf und färbte die dicke Eisschicht darüber schimmernd in weißes Licht. Wie ruhig es hier draußen war. Gelegentlich hörte man einige Schüler, wie sie durch den Schnee liefen oder sich Schneebälle an den Kopf warfen, doch sonst herrschte Stille.

Sarah zog ihre Beine eng an den Körper um sich vor der Kälte zu schützen und vor allem um zu verhindern das ihr Herz aus der Brust sprang und zerbrach. Ihr Bruder...er war tot.

Bei dieser Erkenntnis verfiel sie in ein lautes Schluchzen, dass von der friedlichen Natur inhaliert wurde. Auch wenn für einen Menschen die Welt zusammenbrach, die Erde drehte sich trotzdem weiter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Michelle Black
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 14.03.12
Alter : 22
Ort : London/ Hogwarts

BeitragThema: Re: Am Schwarzen See   Mo März 19, 2012 4:27 pm

Michelle sah Sarah aus der großen Halle rennen, grade als sie zum Frühstück kommen wollte. Aber das Frühstück war jetzt erstmal egal. Sie drehte sich um und lief Sarah hinterher. Draußen war es sehr kalt und sie fröstelte leicht. Sie entdeckte Sarah am Ufer des schwarzen Sees. Sie sahs auf dem Boden und Tränen liefen ihr über die Wange. Michelle lief zu Sarah und umarmte sie. Sie zog ihre Jacke aus und gab sie Sarah, da diese vor kälte und vom weinen zitterte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jule Antoinette d'Orléans
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 24.02.12
Alter : 23
Ort : Paris & Hogwarts

BeitragThema: Re: Am Schwarzen See   Mo März 19, 2012 8:04 pm

---> Große Halle

Antoine fluchte innerlich. Ausgerechnet heute hatte sie ihre wunderschönen neuen Louboutins die ein kleines Vermögen gekostet hatten und nicht für den Schneeschlamm und das eklige Wetter geeignet waren.

"Sarah! Sarah! Warte doch!", gequält und sehr schlecht gelaunt, rief sie ihrer Freundin hinterher, aber Michelle war ihr schon dicht auf den Fersen. Und Michelle war sehr gut im Menschen einholen - Streiche trainierten eben die Lauffähigkeit einer Person.
Michelle war auch so intelligent gewesen, eine Jacke mitzunehmen, woran Antoine natürlich nicht gedachtet hatte. Stattdessen zitterte sie hier draußen und zerstörte ihre traumhaften Schuhe!

Als sie ihre Freundinnen endlich eingeholt hatte - mit Stöckelschuhen lässt sich nicht besonders gut auf einem schneematsch Boden laufen - ließ sie sich neben Sarah auf einen Felsen sinken. "Mon Cherie - komm her!" Sie nahm Sarah in den Arm. "Das tut mir aufrichtig leid für dich!"
Unauffällig gab Antoine Michelle die Tageszeitung und deutete auf den Artikel. Der Tag fing ja echt super an!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Michelle Black
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 14.03.12
Alter : 22
Ort : London/ Hogwarts

BeitragThema: Re: Am Schwarzen See   Mo März 19, 2012 8:23 pm

Michelle nahm die Tageszeitung und las den Artikel auf welchen Antoine gedeutet hatte. Erschrocken legte sie die Zeitung neben sich in den Schnee und schluckte schwer. Leise sagte sie zu Sarah" Alles wird gut, süße" und umarmte sie erneut. Sarah hatte schon ihre Mutter vor einigen Jahren verloren und jetzt auch noch ihren Bruder. Michelle wusste, dass Sarah mit ihm aufgewachsen war und auch wenn er sie im Stich gelassen hatte, war er immer noch ihr Bruder. Sarah tat ihr so unglaublich leid..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Greenwood
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 04.03.12
Alter : 21
Ort : Yorkshire/ Hogwarts

BeitragThema: Re: Am Schwarzen See   Di März 20, 2012 6:15 pm

Sarah schmiegte sich in die geborgenen Arme ihrer Freundinnen. Sie konnte immer noch nicht fassen, dass er tot war. Das er für immer aus ihrem Leben geschieden war und niemals zurück kommen würde.

Aus dem Augenwinkel sah sie einige Schüler, die laut lachend über die dicke Eisschicht des Sees liefen und dabei hin und her rutschten. Wie konnte das Leben einfach so weitergehen? Wie konnten all diese Menschen tun, als wäre nichts geschehen? Tränen liefen ihr in Bächen über das Gesicht und ihren Körper erschütterten laute Schluchzer. Wie sie es hasste zu weinen. Tränen drückten Schwäche aus. Eine Eigenschaft die sie gelernt hatte vor anderen Menschen zu verbergen. Doch ihr Herz schmerzte und in ihrem Kopf tanzten Bilder umher, die sie an vergangene Zeiten mit ihrem Bruder erinnerten. Wie sollte sie so Tränen verbergen können?

Sie liebte ihren Bruder. Egal was er getan hatte oder wer er war. Sie verstand ihn. War es nicht besser jemanden zu heiraten den man liebt, anstatt an jemanden versprochen zu werden, dessen Existenz man meistens überhaupt nicht wahrgenommen hatte? Sie hatte nicht die Kraft und den Mut dazu sich ihrem Vater zu widersetzen und sie wollte nicht noch jemanden verlieren, der ihr am Herzen lag.

"Ich habe ihn alle Jahre über verstanden...." schluchzte sie in die Arme ihrer Freundinnen. "All die Jahre habe ich mir gewünscht ich hätte das selbe getan...."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Michelle Black
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 14.03.12
Alter : 22
Ort : London/ Hogwarts

BeitragThema: Re: Am Schwarzen See   Di März 20, 2012 11:12 pm

Michelle folgte Sarahs Blick und sah die Schüler, welche auf dem Eis spielten. Sie lauschte Sarahs Worten. Sie verstand was sie meinte. Auch Michelle wollte niemals jemanden versprochen werden, sondern jemanden Heiraten, den sie vom ganzen Herzen liebt. Aber dies war nun mal das Unglück der Reinblütigen. Wenn man keine Schande für die Familie sein wollte, musste man tun, was von einem verlangt wurde.

Sarah war keine Person die Schwächen zeigte, aber hier sahs sie und konnte die Tränen, welche ihre Wange entlang flossen, nicht aufhalten.
Dies zeigte Michelle, wie sehr Sarah ihren Bruder geliebt hat..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jule Antoinette d'Orléans
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 22
Anmeldedatum : 24.02.12
Alter : 23
Ort : Paris & Hogwarts

BeitragThema: Re: Am Schwarzen See   Di März 27, 2012 10:04 pm

Antoine konnte Sarahs Trauer nachvollziehen, auch wenn sie so etwas nicht selbst fühlte. und auch das Gefühl - fliehen zu müssen, hatte sie nie besessen. Sie war mit ihrem Schicksal zufrieden. Sie wusste, dass es viel von ihr Fordern konnte, aber sie war im Sinne des preußischen Adels erzogen worden - konservativ, aber dennoch hatten ihre Vorfahren aus der französischen Revolution und allen Tumulten gelernt.

Trotzdem wusste sie, dass jeder Mensch eine andere Familie hatte und von dem, was sie von Sarahs Vater wusste, konnte sie vor allem Sarahs Bruder verstehen und somit auch Sarahs Wunsch. Und die Trauer, die Sarah trotz des Hochverrates fühlte, war Antoine verständlich. Trotzdem war sie sich nicht sicher, was sie sagen sollte. Sie nahm die Zeitung und laß den Artikel noch einmal durch.

"Wie denkst du, werden deine Eltern reagieren?", Antoine war die Frage einfach so rausgerutscht. Innerlich war sie schon wieder von sich selbst genervt, aber sie beschloss, die Situation durch Diplomatie zu retten. "Vielleicht bringt Jacob das ganze - so hart wie es auch klingen mag - euch wieder näher. Es war so lange 'kalter Krieg'. Vielleicht ändert dein Vater einige seiner Ansichten und erleichtert dir dein Leben! Auch wenn das natürlich auch kein Ersatz für Jacob wäre! Ich kann mir nur vorstellen, wie es wäre, meine Grand-Mère sterben würde..." Eigentlich wollte sich Antoine noch nicht einmal das vorstellen, aber Sarah allein mit der Trauer zu lassen, wäre herzlos und auch wenn es oft Streitereien zwischen den beiden Slytherin gab, so waren sie doch Freundinnen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sarah Greenwood
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 9
Anmeldedatum : 04.03.12
Alter : 21
Ort : Yorkshire/ Hogwarts

BeitragThema: Re: Am Schwarzen See   Mi März 28, 2012 3:19 pm

Sarahs Blick glitt automatisch zu Antoine, deren Worte in ihrem Kopf wiederhallten.

"Mein Vater wird sein Tod nicht erschüttern. Ich weiß wie oft er sich gewünscht hat, Jacob wäre schon eher gestorben...." Ihre Stimme war fast nur ein Zischen. Nachdem sie sich kurz geräuspert hatte um ihre Stimme unter Kontrolle zu bringen wandte sie sich wie versteinert an ihre Freundinnen.

"Ich muss diesen Artikel lesen....wie....wie ist er umgekommen und warum erscheint solch eine Nachricht im Tagespropheten?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Michelle Black
Slytherin
Slytherin
avatar

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 14.03.12
Alter : 22
Ort : London/ Hogwarts

BeitragThema: Re: Am Schwarzen See   Do Mai 17, 2012 2:27 pm

Michelle nahm die Zeitung, welche Antoine wieder hatte fallen lassen und legte sie in Sarahs zittrigen Hände. Es war verständlich, dass Sarah dies alles wissen wollte..
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Am Schwarzen See   

Nach oben Nach unten
 
Am Schwarzen See
Nach oben 
Seite 5 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5
 Ähnliche Themen
-
» Die Legende des schwarzen Ritters
» Drei Clans, ein Schicksal
» Dragon Sream - Der Schrei der Drachen
» Savannen Legenden
» ⇝ Mystische Wesen…und ich soll eins davon sein?!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Butterbierdeckelkette  ::  :: Ländereien & Außengelände-
Gehe zu: